Publikationen

Wissenschaftliche Publikationen

  • Wer ist der König in Gelb? Robert W. Chambers’ The Repairer of Reputations als Dystopie. In: Ehils, Lara/Kiaups, Kerstin/Maffeis, Marco/Sulzbacher, Ben (Hrsg.): Literatur und Zukunft. Beiträge zum Studierendenkongress Komparatistik 2022. Berlin 2024, S. 161-171.
  • “[…] jener eierlegenden Durchlaucht: DEJA THORIS!” Zu einer Nebenbemerkung in “Julia, oder die Gemälde”. In: Bargfelder Bote 495-496 (2023), S. 21-26.
  • “Traumvorlagen” und mehr. Susanne Fischers “Julia, laß das!” (Rezension). In: Bargfelder Bote 474-475 (2022), S. 26-27.
  • Düstere Mathematik. H. P. Lovecraft in „Julia, oder die Gemälde“. In: Bargfelder Bote 447-449 (2020), S. 3-28.

Literarische Texte

  • Fenster. In: Andreas Fieberg/Ellen Norten/Michael Siefener (Hrsg.): Daedalos. Der Story-Reader für Phantastik. Nummer 15. Winnert 2024, S. 45-53.
  • Aus dem Wald. In: Faun Nr. 1 – Winter.
  • Nevermore. In: Mosaik Freitext.
  • celluloidchoreographie. In: Feuerstein, Jenny (Hrsg.): silbende_kunst 25. Kinoheft (2022), S. 14-15.
  • Das Gewölbe. In: Schafferer, Thomas (Hrsg.): Die Corona Anthologie. Innsbruck 2021, S. 227-231.
  • blumenherz. In: Hölzl, Elias/Tran, Thomy (Hrsg.): ideenflucht. Göttingen 2020, S. 14-15.

Übersetzungen

  • Cook, Monte: Die Sternenzuflucht. In: Im Angesicht des Grauens. Gelsenkirchen 2018, S. 22-26.
  • Forbeck, Matt: Der letzte Zug nach Dunkelstadt. In: Der Mann, der auf Urd fiel. Gelsenkirchen 2019, S. 4-9.
  • Kenson, Steve: Ihre Augäpfel. In: Der Gott in der Tiefe. Gelsenkirchen 2018, S. 33-40.
  • Pramas, Chris: Die Peitsche des Sklaventreibers. In: Der Gott in der Tiefe. Gelsenkirchen 2018, S. 22‑26.
  • Resler, K. L.: Verbotene Früchte. In: Im Angesicht des Grauens. Gelsenkirchen 2018, S. 4-12.
  • Schwalb, Robert J.: Geheimnisvolle Magiewirker. Gelsenkirchen 2022.
  • Schwalb, Robert J.: Missetat in Letzte Hoffnung. In: Der Gott in der Tiefe. Gelsenkirchen 2018, S. 4‑21.
  • Townshend, Steve: Ein Maß des Glaubens. In: Im Angesicht des Grauens. Gelsenkirchen 2018, S. 13‑21.
  • Webb, Natt/Robert J. Schwalb: Der Mann, der auf Urd fiel. In: Der Mann, der auf Urd fiel. Gelsenkirchen 2019, S. 25-33.

Journalistische Arbeiten

  • Rezension der Uraufführung von Nis-Momme Stockmanns Singularis. Von unserem unbedingten Streben nach Einsamkeit am Deutschen Theater Göttingen.
  • Rezension der Premiere von Molières Tartuffe am Deutschen Theater Göttingen.
  • Rezension der Premiere von Wolfgang Rihms Die Hamletmaschine am Staatstheater Kassel.
  • Rezension der Uraufführung von Zonenrandgebiet von Alexander Eisenach am Staatstheater Kassel.
  • Rezension der Premiere von GRM. Brainfuck von Sibylle Berg am Deutschen Theater Göttingen.
  • Rezension der Uraufführung von Singletreff von Dirk Laucke am Staatstheater Kassel.
  • Rezension von Daniel Kehlmanns Lesung aus seinem Roman Lichtspiel beim Göttinger Literaturherbst 2023.
  • Rezension der Uraufführung von Operation Abendsonne von Dirk Laucke am Staatstheater Kassel.
  • Rezension von Louis Ferrons Der Schädelbohrer von Fichtenwald.
  • Cradle of Filth und H. P. Lovecraft. In: Lovecrafter Online.
  • Rezension der Uraufführung von Die Friedensstifterin von Avishai Milstein am Staatstheater Kassel.
  • Rezension der Uraufführung von Pirsch von Ivana Sokola am Deutschen Theater Göttingen.
  • Rezension von Gaerea: Mirage.
  • Rezension der Premiere der Ronja Räubertochter-Inszenierung am Deutschen Theater Göttingen.
  • Rezension der Uraufführung von Etwas Besseres als den Tod finden wir überall von Martin Heckmanns am Staatstheater Kassel.
  • Rezension der Premiere der Woyzeck-Inszenierung am Deutschen Theater Göttingen.
  • Rezension der Premiere von 4.48 Psychose am Deutschen Theater Göttingen.
  • Rezension der Premiere von In Alice Welt am Deutschen Theater Göttingen.
  • Rezension der Premiere von Die Nashörner von Eugène Ionesco am Deutschen Theater Göttingen.
  • Rezension der Premiere von paradies fluten von Thomas Köck am Deutschen Theater Göttingen.
  • Besprechung von Californication.
  • Rezension von Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch von Michelle Steinbeck.
  • Rezension von Das Gift von Samanta Schweblin.

Vorträge

  • “Ach, alles, was keinen Namen hat, ist glücklich”. Tina oder über die Unsterblichkeit als Signifikantenproblem. Gehalten beim 36. Jahrestreffen der Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser in Quedlinburg am 07.10.2023.
  • Bibliophiler Horror: Transnationale Elemente der Grimoires im Cthulhu-Mythos H. P. Lovecrafts. Gehalten beim 13. Studierendenkongress Komparatistik in Bremen am 06.05.2023.
  • Wer ist der König in Gelb? Robert W. Chambers’ The Repairer of Reputations als Dystopie. Gehalten beim 12. Studierendenkongress Komparatistik in Wuppertal am 28.05.2022.
  • „[V]iktorianische[] Schnurrpfeifereien“ – Arno Schmidts Stanley Ellin-Übersetzungen. Gehalten bei den „Geisteswissenschaftlichen Einblicken“ der Graduiertenschule Geisteswissenschaften Göttingen am 04.11.2021.